Förderer und Helfer

Dank sagen möchten wir allen Förderern dieses Projektes, die uns in der ein oder anderen Weise unterstützen. Hierzu zählt nicht nur die finanzielle Unterstützung, sondern vor Allem auch die ideelle Mitgestaltung unseres Projektes für die Region. Dank also an alle Mitstreiter und Helfer, die es ermöglichen, in Frankenthal einen Ort zu schaffen, der sich für die Region und die Menschen zu einer Bereicherung im sozialen, weltoffenen wie auch nachhaltig ökologischen Bereich entwickelt.

Seit 2015 werden wir durch die in Mecklenburg Vorpommern ansässige  Aktion „Natur im Garten“ gefördert. Diese Förderung trägt sich vor Allem durch die intensive Beratung die wir bei unserer Gartengestaltung erhalten.  www.natur-im-garten-mv.de

Folgende Fördermittel erhalten wir von der europäischen Union als auch vom Land Mecklenburg Vorpommern:

aus dem ESF wird im Rahmen einer Strukturentwicklungsmaßnahme eine 50% -Anstellung für einen Projektkoordinator vom 1.Mai 2018 bis 31.04 2019 gefördert. Außerdem wird das Kleinprojekt „Gestaltung eines Lehrgartens“ gefördert.

Wir bedanken uns auch herzlich bei der NUE-Stiftung, die die Projektkoordinatorstelle mitfördert!

       

Des Weiteren wird unser Gemeinschaftshaus als Leader-Leitprojekt für Rügen gefördert. Dabei handelt es sich um ein Programm aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung ländlicher Räume (ELER). Auch dafür bedanken wir uns.

Es ist dank vieler Helfer ein toller Ort entstanden. Leider gestaltet sich diese Förderung sehr schwierig, da wir als kleiner Verein, ständig an bürokratische Hürden stoßen, die dem eigentlichen Grundgedanken der Förderung abträglich sind. Wir hoffen trotzdem, dass auch diese Förderung sich noch zum Guten wendet und dem Verein nicht mehr schadet als nutzt. Wir sind optimistisch.

        Mecklenburg-Vorpommern - MV tut gut.     Leader Logo

 

Ganz herzlich bedanken wir uns auch bei Heinz Grotzke für die großzügige Spende und freuen uns über den Anbau von Kräutern auf der vom Verein zur Verfügung gestellten Ackerfläche.

Danke an die Gemeinde Samtens und an die Agrargesellschaft Poseritz, die uns durch Ihr Vetrauen und die mit uns geschlossenen Verträge in unserer Gesamtentwicklung fördern.